Die besten Erektionshilfen gegen Erektionsschwäche

Moderne Erektionsmittel und Potenzmittel bieten eine sichere Erektionshilfe gegen Potenzprobleme. Während früher noch ungesunde Mittel auf wilde Art und Weise aus Tieren gewonnen wurden, so genügt heute ein richtiger Klick im Internet oder ein Gang zum Arzt. So können Sie ein erfülltestes Liebesleben zurückerhalten!info

Schmerzhafte Injektionen, wie sie früher oft praktiziert wurden, gehören heute definitiv der Vergangenheit an. Mit der Zulassung von kraftvollen Erektionsmitteln wie der Wirkstoff Sildenafil, besser bekannt als Viagra, gehören Erektionsschwächen der Vergangenheit an. Dank wirksamen Erektionsmitteln muss heutzutage kein Mann mehr Angst davor haben, keine Erektion zu bekommen.

Doch auch für Frauen gibt es heutzutage Erektionshilfen, welche die weibliche Lust steigern und so zum Beispiel mehr Feuchtigkeit erzeugen.

Für wen eignen sich Potenzmittel?

Prinzipiell leidet jeder Mann früher oder später unter Phasen in der die Potenzfähigkeit eingeschränkt ist. Dafür gibt es viele verschiedene Gründe, sei es wegen Anspannung, Aufregung vor dem ersten mal mit dem neuen Partner, Leistungsdruck oder einfach nur Stress auf der Arbeit.

In all diesen Fällen kann meist eine simple Erektionshilfe die nötige Stärke verleihen. Bekannterweise lässt im Alter auch die Fähigkeit, mehrmals hintereinander zu können nach. Auch hier gibt es Potenzmittel die genau dabei helfen. So gibt es zum Beispiel Potenzpillen, welche zur Steigerung der Erektionsfähigkeit beitragen.

Welche Erektionshilfen gibt es eigentlich?

fragezeichenPrinzipiell gibt es viele verschiedene Potenzmittel auf dem Markt. Manche sind dabei rezeptfrei erhältlich, andere nicht. Allerdings gilt in der Regel, dass Menschen die Probleme mit ihrer Erektion haben problemlos ein Rezept für ein Potenzmittel beim Arzt erhalten. Dabei wird ein kurzes Patientengespräch geführt, in dem sichergestellt wird, dass keine Nebenwirkungen auftreten. Doch nicht immer ist ein Arztgespräch notwendig. Oft kann ein natürliches Potenzmittel, das rezeptfrei erhältlich ist, den unangenehmen Arztbesuch abwenden. Auf unserer Seite nennen wir einige wirksame Potenzmittel, welche ohne Rezept sofort online bestellbar sind.

Diese Potenzpillen sind bei Ärzten besonders beliebt:

daumen-hoch-2Die Nebenwirkungen von solchen Potenz- und Erektionsmitteln sind in der Regel meist sehr leicht, dennoch lohnt sich ein Block auf die Folgen des Potenzmittel-Konsums.

Alternativ gibt es natürlich noch mechanische Erektionshilfen. Am bekanntesten ist hier wohl die Penispumpe. Diese ist ein sehr effektives Erektionsmittel und kann zusätzlich auch das Sexualleben aufpeppen. Durch ein Vakuum wird ein Unterdruck erzeugt und somit eine bessere Durchblutung gewährleistet. Zudem kann Sie auf Dauer ein Wachsen des Penis auslösen.

Eine kleine Übersicht über die beliebtesten Penispumpen:

Natürlich gibt es auf dem Markt auch zahlreiche natürliche Potenzmittel. Wir zeigen, welche Alternativen derzeit verfügbar sind. Auch Erektionsmittel für Frauen gibt es zahlreiche auf dem Markt. So wird deren Lust gesteigert und die Feuchtigkeit enorm erhöht. Dies löst ein intensives Lustempfinden aus.

Psychische Erektionsstörungen mit Potenzmittel beheben?

ideeSehr oft ist es so, dass Erektionsprobleme beim Mann mit der Psyche zusammenhängen. Schon eine kleine Unsicherheit, kann zur Erektionsstörung führen. Auch Stress ist oft ein Auslöser für Impotenz. Männer kommen dann schnell ins Grübeln und bekommen keine vollständige Erektion mehr.

Auch hier können Erektionsmittel helfen! Denn nachgewiesenermaßen stärken Potenzmittel jeglicher Art die Psyche des Mannes. Durch diese Stärkung des Selbstbewusstseins, können Erektionsprobleme oft gelöst werden. Dann kann sich der Mann wieder voll auf das Liebesspiel konzentrieren und den Akt zusammen mit der Partnerin genießen!

Sind Erektionsmittel und Potenzmittel peinlich?

Generell ist es nicht so, dass Erektionsmittel ungewollte Erektionen auslösen. Um eine Erektion zu erhalten, muss als Voraussetzung immer ein Lustempfinden vorhanden sein. Der Mann brauch also ohne Reize keine Angst vor einer unerwünschten Erektion haben. Ist dieser Reiz jedoch vorhanden, setzt die Wirkung meist zielgerichtet ein.
Manche starke, verschreibungspflichtige Mittel können vereinzelt Nebenwirkungen, wie Rötung des Gesichts, hervorrufen. Bei rezeptfreien Potenzmittel ist dies jedoch meist nicht der Fall.

Welche Erektionshilfe ist die Beste?

Hier gibt es leider keine eindeutige Antwort. Kein Mittel hilft jedem zu 100 %. Daher empfiehlt es sich meistens mehrere Produkte zu bestellen und zusammen mit der Partnerin auszuprobieren. Dabei sollten Sie Potenzpillen unterschiedlicher Hersteller nicht vermischen! Natürlich sollten Sie sich auch an die empfohlene Dosierung des Herstellers halten.

Eine grobe Übersicht über alle möglichen Erektionshilfen finden Sie hier:

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save

Save